#




# Sch
mutzige Hände, Glückliches Herz ♥

Donnerstag, 28. Mai 2015

Galway

ein weiteres irlandbild hat seinen weg auf ein layout gefunden :)

am vierten tag der reise war es so richtig irisch-regnerisch-trüb.

 das hat sich wundervoll angeboten, dem wild atlantic way entlang nach galway zu fahren.

ich war total überrascht, wie klein galway ist!

neben einem leckern mittagessen war dieser blumenladen mein absolutes highlight von dem tag.



das material ist aus den dani peuss junikits

Montag, 25. Mai 2015

oh Hello!

die kirschblüten haben mich dieses jahr wirklich total überrascht!

nichts ahnend bin ich, am bereits erwähnten letzten tag in dublin, 
durch die strassen gelaufen 
und finde mich ganz plötzlich inmitten einem "kirschblütenklonvolut" wieder 
natürlich musste ich innehalten. 
und die kamera zücken!


für den hintergrund habe ich mit einem stempelkissen so oft über einen bogen cs gewischt, 
bis es mir gefallen hat :)



das material ist aus den junikits von dani peuss

Donnerstag, 21. Mai 2015

wunderbar

ein stempel - drei ziemlich unterschiedliche werke.

auf der Klartextstempelplatte "Super" ist dieser genialtolle stempel zu finden, 
den ich wohl noch ausserordentlich oft verwenden werde..

zuallererst habe ich in meinem AJ reste vom Dani Peuss Mai-Kit  
zusammen mit etwas farbe mit dem besagten stempel zusammengebracht:

(...ich befinde mich wohl noch immer in meiner türkisphase :))


dann habe ich als nächstes ein bild vom irlandurlaub im letzten jahr hervorgekramt 
ich kann mich an diesen farben einfach nicht sattsehen.

genauso konnte ich mich nicht für ein besonderes attribut entscheiden.
so hab ich einfach viele hergenommen...


und zu guter letzt habe ich mich einem foto vom diesjährigen irlandurlaub gewidmet, 
das eigentlich ganz unspektakulär aussieht.

frühstück mit scone halt.

für mich ist da aber sooo viel mehr zu sehen.
denn dieser tag war... ziemlich schwierig für mich.

und allein in ner grossstadt in nem restaurant essen ist ne zusätzliche herausforderung..

von daher hat dieses wunderbare frühstück etwas beinahe surreales :)


die kreise hab ich übrigens einfach mit einem zirkel vorgezeichnet, 
den clear stamp leicht gebogen auf den acrylblock gelegt und 
dann stück für stück der vorgezeichneten bleistiftline nach mit archival ink abgesempelt. 
das bleistift wegradiert. 

fertig.


Montag, 11. Mai 2015

mail art umschläge

oder auch..

sinnstiftende verwertung von kitresten und gut abgelagerten PP-bögen :)

ich hatte von den dani peuss maikits noch einige papierreste und sticker übrig.

nachdem mir das envelope punch board in die hände gefallen ist 
(und sich mir sein wirklicher verwendungszweck endlich erschlossen hat) 
habe ich mir die reste und ein paar gute, 
aber sehr alte bögen pp vorgenommen und umschläge gebaut.

ich habe die bögen zuallererst gepuncht und gefalzt, 
danach bemitxt und bemantscht.
und hatte richtig viel spass!

denn das war wieder einmal ein projekt, 
bei dem es überhaupt nix ausgemacht hätte, 
wenn was missraten wär.
weiss ja keiner.
tut niemandem weh.
könnt einfach ins altpapier.

das war ganz schön beflügelnd!







jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wozu ich die umschläge brauch
:)

Sonntag, 10. Mai 2015

ein grosser schwung

layouts vollgestopft mit irlandbildern

die ersten beiden sind vom ersten tag - ich war noch total überwältigt :)





auf dem weg zu diesen wunderhübschen fleckchen gabs auch immer wieder neue bekanntschaften...




selbstversändlich wudern auch alte gemäuer bestaunt




und berge erklommen





und zu guter letzt...
abschied genommen



(ich bin mir ziemlich sicher, dass ich da sehr bald wieder hin muss :))

Die Layouts sind allesamt mit dem Dani Peuss Mai-Kit und den Add-Ons gebaut


Donnerstag, 7. Mai 2015

von kurios klingenden speisen

und dem kläglichen versuch, einen nicht-food-blog-post zu kreieren :)

mel hat letztens bei wonnie dazu aufgerufen, die allerliebsten spargelkreationen zu verlinken.

das hat mich in ein grosses dilemma gebracht.

ich liebe. liebe. liebe die blogs der beiden.

aber ich beteilige mich ungern an verlinkereien.

ich liebe. liebe. liebe. spargel.

aber ich bin KEIN esswaren-fotograf. geschweige denn verfasser von derartigen blogposts.

heute befinde ich mich nun quasi auf der schneide von dieser damokles'schen angelegenheit..
und kapituliere :)


hier.
kommt.
meine.
spargel.
geschichte!

zuallererst muss man wissen, dass spargel hier in der schweiz 
(zumindest innerhalb meines werte- und normensystems) 
ein luxusgut ist.
(und gerne auch mal "spaarse" genannt wird)

und dass einkäufe "ennet der grenze" eigentlich ein bisschen verpönt, 
da wirtschaftlich nicht gut, sind.

aber. ich hab heut eine 2kg-spende wundervoll knackig frischen 
(badischen) spargels von meiner mama bekommen.
und musste die natürlich sinnstiftend verwerten!

mel wollte die lieblings-spargel-rezepte haben.
hier kommt dann meins.
oder... meine :)

zuallererst kommt sowieso der allermühsamste teil:
schälen.
zum glück ist der gute alte *rex*zur stelle!


(ich HASSE das!)


erfreulicherweise sind irgendwann auch die zwei kilo geschafft...


(das sieht schon deutlich besser aus!)

und dann?

dann hab ich den ganzen spargel zerhackt!
frevel?
mag sein!
aber ich mach das nun mal so.
5cm lange stücke. 
ungefähr.
oder so.

und dann?

dann hab ich zwei mal einen drittel in einen TK-beutel gefüllt.
und in den tiefkühler geworfen.
 
weil.
DAS. ist das beste!
im hochsommer frischen spargelrisotto zubereiten können.
oder einfach mal n spargelsalat, wenn man im august lust drauf hat.
zack!
easy!

(und das ist dann eigentlich auch schon mein lieblingsrezept!)

aber.
den letzten drittel...
den hab ich einfach in brühe gegart.

und mit radieschen und mostbröckli genossen.
(keine ahnung, wie sich das korrekt übersetzt, 
kann aber bestimmt gegoogelt werden und schmeckt SAUlecker!)
und.
dazu hats mitten unter der woche ein wundervolles glas chardonnay gegeben.
*hach*

ist spargel nicht an und für sich im grunde einfach n argument für mehr chardonnay?
:)

Dienstag, 5. Mai 2015

von hochzeiten

und dem, was man mit papier dazu so machen kann :)

in meinem allernähesten umfeld wird demnächst geheiratet.

ich hatte das grosse glück, die ehre, 
so einiges für diesen besonderen tag mit papier werkeln zu dürfen.

zu allererst waren da die einladungen


dann gab es ziemlich bald danach hochgeheime einladungen für den junggesellinnenabschied


 am junggesellinenabschied hat sich jede ein kleines hangoverkit mitnehmen können
 


ausgesehen hats da dann übrigens ungefähr so


und zu guter letzt hat die zukünftige braut ein fotoalbum mit den hochgeheimen brautkleidbildern erhalten
(das album zeig ich natürlichstens nur ungefüllt!!)



papiere und stempel sind nahezu ausschliesslich aus den dani peuss kits

Sonntag, 3. Mai 2015

breathe

am strand, 
an dem auch das foto vom vorhergegangenen post entstanden ist,
bin ich eine kleine ewigkeit gesessen.

ich bin ganz bestimmt kein besonders geduldiges wesen.
oder irgendwie meditationserfahren.
oder sonstwie spirituell interessiert.

und doch war es einfach wundervoll, da zu sitzen.
den wellen zuzusehen.
den wind in den haaren.
das rauschen in den ohren.
und nichts anderes zu tun wie zu atmen.
und eifach zu sein und zu staunen.
 

für die schriftzüge habe ich meine cameo arbeiten lassen, 
das material ist aus den dani peuss mai-kits

Freitag, 1. Mai 2015

jawoll!

kennt ihr die?
die momente, in denen einem ganz plötzlich alles ganz klar erscheint?

sich zusammenhänge erschliessen
sich handlungsabläufe aufzeigen
sich verschlungene gedankenstränge wie von selbst aufdröseln?

in einem genau solchen moment ist dieses foto in irland entstanden.

was für ein wundervolles gefühl!


auf papier gebannt habe ich dieses gefühl 
mit dem Dani Peuss Mai-Kit 
und diesen beiden klartextstempelplatten : Marie & Hier und Jetzt