#schmutzigehändeglücklichesherz

Donnerstag, 11. August 2011

fröilein p näht...ein blümchen..

(für nancy...)

1. nehm ich mir einen streifen stoff. 
in diesem fall ist es seide, die ca 35cm lang und 6 cm breit ist.
2. halbiere ich den streifen in der länge,
links auf links und schliesse die offene länge mit steppstichen.
3. am ende angelangt, schiebe ich den stoff
langsam auf dem angezogenen faden zusammen.
4. bevor ich ans zusammennähen geh, 
schliess ich die "innere offene kante" mit einigen steppstichen.
5. dann gehts ans zusammenziehen und formen der blüte.
ich wickle sie immer ein bisschen ein und achte darauf, 
dass die ausfransenden kanten auf der unterseite der blüte landen.
6. wenn die blume ungefähr die form hat, wie ich sie mag, 
schliesse ich mit steppstichen noch die zweite offene kante
7. und vernähe die ganze geschichte.
ich versuche, möglichst alle fransen irgendwo mit einzunähen. 
ab und an ist dies auch der punkt,an dem ich die blumen an haarnadeln, 
haargummis oder broschennadeln näh.
8. doch diese beiden exemplare warten noch auf ihren bestimmungszweck
(die fülle und grösse der blumen lässt sich mit abändern 
der länge und/oder breite beliebig variieren. 
am schönsten werden sie in meinen augen, wenn leichte, 
fluffige stoffe verarbeitet werden.)

{waaaah! fehlertoifel!!! wer ihn entdeckt übersieht ihn doch bitte grosszügig...}