#schmutzigehändeglücklichesherz

Freitag, 16. November 2018

days of joy - magicals mit clear gesso

Dieser Blogpost enthält Werbung für Produkte, die mir von alexandra-renke.com zur Verfügung gestellt wurden.

herzlich willkommen zu teil 3/5 meiner magicals-versuchsreihe
im rahmen meiner days of joy

falls ihr meine einleitenden gedanken zu diesem projekt noch nicht gelesen habt,
könnt ihr das *hier* gerne tun!

den beitrag 1/5 findest du übrigens *hier*
den beitrag 2/5 hier :)

-

wie gewohnt habe ich mir die materialien, die ich verwende, 
zusammengesucht und zurechtgelegt:


 zuallererst habe ich den tag mithilfe vom malermesser mit einer dünnen schicht clear gesso versehen.


 auf den gut durchgetrockneten tag
habe ich mit einem fächerpinsel etwas graues magical pulver geklopft.


das magical pulver habe ich mit ein paar sprühstössen wasser aktiviert


und im anschluss daran mit einem pinsel etwas vermalt.


 während der trocknungszeit vom tag habe ich einen papierrest mit clear gesso grundiert,
trocknen lassen und mit moon shadow mist besprüht.


 während der moon shadow mist noch nass war,
habe ich das papier auf und ab gekippt um die farbe etwas verlaufen zu lassen.

nach dem durchtrocknen habe ich dasselbe mit dem roten magical pulver gemacht.

 
farbe auftragen, mit wasser aktivieren
und die farbe wieder durch kippbewegungen vom papier zum laufen bringen.


 wie immer gilt:
gut durchtrocknen lassen!


 wenn das papier gut durchgetrochnet ist,
lassen sich auch die filigransten stanzteile ganz wunderbar herauslösen.


 zum schluss habe ich die tannenbäume mit ein paar wilden stichen an der nähmaschine
festgenäht und den tag mit zwei gestempelten schriftzügen dekoriert.


hier ist er also.
tag 3/5
magicals mit clear gesso:


verwendete produkte:
hauskollektion in creme weiss
moon shadow mist pirates plunder gold
clear stamps joy typografie set
archival ink in jet black
clear gesso (ähnlich wie das verwendete)
malermesser (vergleichbares wie das verwendete)

Samstag, 10. November 2018

days of joy - magicals mit gesso

Dieser Blogpost enthält Werbung für Produkte, die mir von alexandra-renke.com zur Verfügung gestellt wurden.

herzlich willkommen zu teil 2/5 meiner magicals-versuchsreihe
im rahmen meiner days of joy

falls ihr meine einleitenden gedanken zu diesem projekt noch nicht gelesen habt,
könnt ihr das *hier* gerne tun!

den beitrag 1/5 findest du übrigens *hier*

-

wie gewohnt habe ich mir die materialien, die ich verwende, 
zusammengesucht und zurechtgelegt:


 zuerst habe ich mit dem malermesser eine dünne schicht gesso auf den tag aufgetragen.


 mit einem pinsel habe ich etwas rotes magical pulver aufgenommen
und das durch klopfen auf den pinsel auf den grundierten tag gestreut.


mit ein paar sprühstössen wasser lässt sich die farbe ganz einfach aktivieren.


 genau dasselbe habe ich mit dem grauen magical pluver wiederholt,
nachdem das rote gut durchgetrocknet war.


 in der zwischenzeit habe ich einen papierrest mit gesso grundiert,
durchtrocknen lassen und diesen mit moon shadow mist besprüht.


 die aufgesprühte farbe habe ich mit einem pinsel etwas regelmässiger verteilt


 und mit dem röhrchen aus der sprühflasche ein paar zusätzliche kleckse aufgetragen.


 wo ich schon dabei war,
habe ich auch auf den tag noch ein paar kleckse moon shadow mist aufgetragen.


 auch hier wieder wichtig: alles gut durchtrocknen lassen!


 zum schluss habe ich ein paar tannenbäume auf den tag gestempelt
und das stanzteil mit einem bestempelten papierstreifen
und etwas bindfaden auf dem tag arrangiert.

 
hier ist er also.
tag 2/5
magicals mit gesso:


verwendete produkte:
hauskollektion in creme weiss
moon shadow mist
clear stamps x mas stories
archival ink in jet black
gesso (ähnlich wie das verwendete)
malermesser (vergleichbares wie das verwendete)
days of joy "zick zack gold"
days of joy "merry christmas" 




Montag, 5. November 2018

days of joy - magicals mit blankopapier

Dieser Blogpost enthält Werbung für Produkte, die mir von alexandra-renke.com zur Verfügung gestellt wurden.

herzlich willkommen zu teil 1/5 meiner magicals-versuchsreihe
im rahmen meiner days of joy

falls ihr meine einleitenden gedanken zu diesem projekt noch nicht gelesen habt,
könnt ihr das *hier* gerne tun!

-

wie gewohnt habe ich mir die materialien, die ich verwende, 
zusammengesucht und zurechtgelegt:


 den hintergrund des tags habe ich zuerst mit dem moon shadow mist eingesprüht.
(gut schütteln vor gebrauch!)


 das gesprühte habe ich mit einem pinsel etwas vermalt und danach 
mit hilfe vom röhrchen in der sprühflassche noch etwas mehr farbe draufgekleckst.


 und zum trocknen zur seite gelegt.


 in einem nächsten schritt habe ich mit einem fächerpinsel etwas vom roten magical pulver aufgenommen
und auf den tag geklopft.


 das rote magicalpulver habe ich danach mit wasser aus einem wassersprüher aktiviert.


  für die dekoration des tags habe ich ein restpapier mit wasser besprüht


und graues magical pulver draufgesprenkelt.
so lange, bis es gefällt :)


 (gut durchtrocknen lassen!)


 zum schluss habe ich aus dem papierrest tannenbäume ausgestanzt,
die ich zur dekoration mit einem bestempelten papierstreifen 
und etwas nähfaden auf dem tag angebracht habe.


hier ist er also.
tag 1/5
magicals auf papier:


verwendete produkte:
hauskollektion in creme weiss
moon shadow mist
clear stamps x mas stories
archival ink in jet black 
days of joy "wonderful time"

Dienstag, 30. Oktober 2018

days of joy - einleitungsgedanken zu meinen days of joy :)


den offiziellen startschuss zum kreativprojekt hat es ja schon am 26.10. gegeben

-
doch nun
-
zu meinen days of joy
:)

als ich beim kreativfest einen ersten blick auf die papiere und die idee zum kreativprojekt no.5 werfen konnte,
war ich hin und weg ob des formats der papiere und der farbkombination.

die sticker haben mein ideenkarussell angeworfen
und die kärtchen habe ich schon als geschenkanhänger und embellis
für mein projekt zu den days of joy gesehen.

doch dann war da das kreativfest.

mein workshop, der so viel spass gemacht hat, voller teilnehmerinnen,
die sich mutig und voller freude in für sie unbekannte gefilde vorgewagt haben.

und unzählige begegnungen und gespräche rund um die make und takes,
in den fluren und gängen des werkstattladens und abends beim crop.

da ich (sicherlich nicht ganz unveschuldet :)) in der "ecke mit den farben" gelandet bin,
haben sich die fragen und meine gedanken an diesem wochenende auch vor allem darum gedreht.

und.

wie schon oft gepredigt aber noch nie komplett durchgeführt,
 hätte ich mir sehnsüchtig ein swatch-buch gewünscht.

keins, in dem ich meine farben in kleinen proben schön übersichtlich "aufgelistet" habe.
(das hab' ich nämlich!)

sondern vielmehr eins zum anfassen und durchblättern,
wenn man noch nicht so vertraut ist mit den verschiedenen medien und hilfsmitteln zur grundierung und gestaltung.

es ist in meinem fall nämlich schlicht erfahrungswissen,
auf welche produktkombinationen ich zurückgreife,
um einen bestimten effekt für ein projekt zu erzielen.

und das finde ich haptisch und optisch hundert mal einfacher zu erfassen,
wie wenn ich mich dazu in erklärungen versuche
:)


nun war da dieser wunsch nach einem stwatch-album wieder ganz weit oben.
und die produkte zu den days of joy sind vom kreativfest mit zu mir nach hause gereist...

wer mich kennt,
weiss, wie mein werkeltisch am nächsten tag ausgesehen hat.
nämlich etwa so:


 dieses projekt hat mir endlich(!) den rahmen und den anstoss gegeben,
mich an ein swatch-album zu machen!

und erst noch ein schönes.
weil ja eben...
die kreativprojekt-produkte den äusseren rahmen bilden.


(übrigens möchte ich hier noch einmal anmerken,
dass die eigentliche idee hinter den days of joy
die gestaltung und führung eines dezember-tagebuchs ist.
bei mir sind einfach die ponys durchgegangen :))


damit das ganze hantlich bleibt, habe ich mich für tags in der grösse 3"x5 3/4" entschieden,
die ich zum binden ganz einfach mit einem grossen buchbindering zusammenhängen kann.


 ich habe mich für folgende swatch-serien entschieden:

untergründe und medien:
- unbehandeltes papier
- gesso
- clear gesso
- texture paste opaque matte
- texture paste transparent gloss

darauf/damit verarbeitet wird:
- magicals
- kuretake gansai tambi
- distress ink
- distress oxide
- dylusions paint
- distress spray
- distress crayons

-

zum schluss meiner days of joy sind somit alle 7 farbtypen mit allen 5 untergründen/medien
auf jeweils einem tag zu einem muster verarbeitet.

35x grund zur freude
und ganz viel anschauungsmaterial


und
-
um der ganzen bunten vielfalt einen rahmen zu geben,
 hat sich manuela wunderbarerweise bereiterklärt,
mir zu zeigen,
wie ich ein schönes und ordentliches "zu hause" für meine days of joy bauen kann.

(viele härzliche dank nomol für dini zit und geduld mit mir!)



 ...

den deckel werde ich bald für euch abheben und euch nach und nach
an der bunten vielfalt meiner days of joy teilhaben lassen!


ich freu mich drauf!

 ♥

Sonntag, 28. Oktober 2018

noch mehr zu arosa :)

Dieser Blogpost enthält Werbung für Produkte, die mir von alexandra-renke.com zur Verfügung gestellt wurden.

mein "more is more" layout zu arosa hatte ich euch ja letztens schon gezeigt.

heute ist das tag-album dazu dran 
:)

verwendet habe ich folgende papiere:
 kärtchenbogen "weihnachtsstern"
designpapier "zapfen rapport"
kärtchenbogen "christrose"

distress oxides in:

glitzerpulver in:

ergänzend:
 stencil "ornament stern"
washi tape "winter rose"

zum zusammenhalten der tags habe ich einen buchring aus meiner schublade hervorgeholt
und diversen tüddelkram drangebunden und geknotet
:)


der hintergrund auf allen tags ist mit den drei distress oxides gestaltet.


danach habe ich auf alle tags einen stern mit distress oxides gestrichen.

die die-cuts für die seiten sind zum teil beglitzert,


zum teil aus design papier und zum teil 


aus hauskollektion, die ich mit washi beklebt habe, ausgestanzt.


das zusammenfügen der einzelnen seiten


habe ich dann - wie gewohnt - 


sehr einheitlich 


und regelmässig gehalten.




...
(ich glaube, ich muss da ganz rasch wieder hin!)