#schmutzigehändeglücklichesherz

Sonntag, 14. Oktober 2018

Nordic Pattern


 Dieser Blogpost enthält Werbung für Produkte, die mir von alexandra-renke.com zur Verfügung gestellt wurden.

das passt ja ganz wunderbar!

das teamthema diesen monat ist "nordic pattern"
und 
zu keiner meiner karten wurden mir die letzten tage am kreativfest 
so viele fragen gestellt, wie zu dieser karte:


da dachte ich mir, ich bau' sie einfach nochmal.
für und mit euch nach.
:)


-

zuerst habe ich mir, wie immer, die materialien herausgesucht, die ich verwenden werde.

papier aus der hauskollektion
archival ink 'jet black'
versa magic 'aspen mist'
ein acrylblock und meine misti

und dann kanns auch schon losgehen!


 für den hintergrund wird der 'klecks' von der 'wal'-stempelplatte 
auf einen acrylstempelblock montiert,


mit versa magic in 'aspen mist'  eingefärbt und mehrfach,
mit versetzten abdrucken, auf der kartenbasis abgestempelt.


und zwar so lange, bis es gefällt
:)


für das tannenbaumstanzteil  wird der grosse schriftstempel 
von der 'wal' stempelplatte auf den acrylstempelblock montiert,


mit archival ink in schwarz eingefärbt und mehrfach auf einem papierrest abgestempelt.


hierbei darauf achten, dass die stempelabdrucke nicht zu regelmässig sind.  


 aus dem kärtchenbogenschnippsel werden die zapfen ausgestanzt,
aus dem bestempelten papierrest der tannenbaum.


den textstempel auf dem eingelegten und fixierten papierstreifen in der misti positionieren,
die klappe schliessen und den stempel andrücken.
danach die klappe öffnen, den stempel mit archival ink in jet black einfärben und die klappe wieder schliessen. andrücken. abheben. freuen :)

(für filligrane stempel wie den schriftzug verwende ich gerne die misti. da weiss ich, 
der abruck wird gerade und könnte im fall der fälle auch noch einmal korrigiert werden.)


dann sind auch schon alle benötigten einzelteile beisammen 
und die karte kann zusammengefügt werden.

(um die karte nicht gaaaanz genau gleich nachzubauen, 
habe ich hier einfach noch ein stückchen nymogarn in 'grau' hinzugefügt)


die stanzteile sind ganz einfach mit flüssigkleber festgemacht, 
der zapfen sogar nur im unteren drittel, damit er nicht ganz flach auf der karte liegt. 

das nymogarn wird vor dem festkleben am stiel des zapfenstanzteils befestigt.

der kleine schriftzug wird mit abstandsklebepads befestigt, damit das nymogarn in der mitte beweglich bleibt und nicht festgeklebt ist.



 und schon ist eine einfache, aber schöne weihnachtskarte fertig.



ich hoffe, ich konnte noch die eine oder andere offene frage beantworten 
oder euch einfach eine neue idee mitgeben

Donnerstag, 13. September 2018

herbstschätze II


 Dieser Blogpost enthält Werbung für Produkte, die mir von alexandra-renke.com zur Verfügung gestellt wurden.
 ich kann mich gearde kaum an den wundervollen herbspapieren satt sehen und werkeln...

deswegen lege ich euch heute meinen zweiten herbstschatz vor :)

-

als ich das Papier mit den Orangenästen das erste mal in händen hielt 
war ich mir nicht so sicher, was ich damit wohl anstellen könnte.

ein paar der äste haben dann ihren weg auf eins der layouts aus meinem ersten 
herbstschätze-layouts geschafft.

was aber nun mit den resten vom papier?

einem gedankenspiel folgend
habe ich -ohne gross nachzudenken-
versucht, das herbstpapier mit meiner aktuellen 
vorliebe für regenbogenartiges zu verbinden...


ich habe meine aquarellfarben geschnappt und das papier mutig mit farbe versehen.
um das ganze etwas abzudämpfen, habe ich zum schluss immer eine schicht perlmutt drübergemalt.

danach habe ich die orangenäste ausgeschnitten, 
farblich passende distress oxides herausgesucht und mit dem zitronenblütenstempel 
eine zusätzliche, farblich abgestimmte, ebene auf dem layout geschaffen.


zum schluss brauchte ich die äste nur noch (zum teil mit abstandsklebepads versehen) aufzukleben, 
das foto, den titel, das journaling anzubringen und ein paar schwarze akzente zu setzen
-
fertig ist es, das gar nicht so herbstliche layout



Dienstag, 4. September 2018

herbstschätze

 Dieser Blogpost enthält Werbung für Produkte, die mir von alexandra-renke.com zur Verfügung gestellt wurden.

das monatsthema vom aRteam sind herbstschätze 
-
wie wunderbar, dass die neue kollektion und was aktuelle wetter hier gerade perfekt dazu passen!

-

für meinen beitrag habe ich euch nach langer zeit wiedereinmal ein mini aus tags gebaut.



für die basis habe ich eine grosse tag-die aus meinem bestand hervorgekramt 
und mit damit aus papierresten von der kochen-kollektion die tags gestanzt.

ansonsten habe ich folgendes material verwendet:

designpapier 'ahornblätter rapport'
washitape 'maple leaves'
motivstempel 'holunder kontur'

-

danach ist der seitenaufbau - wie fast immer bei meinen minis - ziemlich ähnlich gehalten...



zum anfangen ich habe auf sämtlichen tags von allen vier distress oxides farbe aufgetragen 
und mit dem holunderblütenkonturstempel abdrucke gemacht.

danach habe ich das washi auf papier geklebt und einzelteile ausgeschnitten oder ausgestanzt, 
genau dasselbe habe ich mit den designpapieren gemacht.

nachdem das 'mise en place' erledigt war, konnte ich das mini in einem schwung durchgestalten.

zum schluss noch ein loch mit der crop a dile gemacht, 
ein buchring durchgezogen und ein paar bändels drangebunden..

fertig ist ein kleiner herbstgruss in mini-form
:)

und nun - genug gelesen!

viel spass beim 'durchblättern'!



















lieben dank fürs anschauen

Samstag, 1. September 2018

Willkommen Herbst

Dieser Blogpost enthält Werbung für Produkte, die mir von alexandra-renke.com zur Verfügung gestellt wurden.

willkommen herbst!
mit einem grossen blog hop heissen wir nicht nur den herbst, 
sondern auch die neue herbstkollektion und vor allem
den zuwachs im team willkommen!
♥ 

zur übersicht hier einmal die auflistung für euch:

Silke sagt auch ein herzliches Willkommen und liebe Grüße aus dem Urlaub.


Wir begrüßen:

-

die neue herbstkollektion ist gerade rechtzeitig zu den ersten richtigen herbsttagen hier eingetroffen
 und hat mich direkt zu diesen zwei layouts mit viel strukturpaste, viel weniger farbe, 
als man meint und sehrsehr viel detailarbeit mit der schere animiert.


für das layout 'when autumn comes' habe ich mich einerseits von einem herbstfoto vom letzten jahr
 und andererseits von einem liedtext inspirieren lassen.


den hintergrund habe ich auf einem stück hauskollektion mit schablone, farbe und strukturpaste gestaltet,
danach habe ich aus den verschiedenen papieren mit ahornblättern und aus dem ahornwashi
einzelne blätter ausgeschnitten, 
die ich zum schluss mit leim und abstandsklebepads über das layout habe 'fallen' lassen.


-

das  layout 'wonderful' liegt farblich seeeehr weit ausserhalb meiner komfortzone.


auch hier habe ich den hintergrund auf hauskollektion mit einer schablone, strukturpaste und farbe gestaltet.
ganz still und heimlich haben sich auch ein paar zitronenblüten dazugesellt.


danach habe ich auch für dieses layout zu schere und cutter gegriffen um die orangenzweige auf dem layout anbringen zu können.


ich hoffe, ihr fühlt euch jetzt auch inspiriert und vor allem ermutigt,
die wunderschönen papiere auch einmal mit einer schere zu bearbeiten 

weiter gehts jetzt hier bei corinna!