#schmutzigehändeglücklichesherz

Montag, 15. Januar 2018

#schmutzigehändeglücklichesherz

kennt ihr das?

da ist ein lied in der endlosschleife im kopf und es lässt und lässt sich nicht abschütteln?

so ist es mir letztens ergangen.

ich hab' "this is me" irgendwo im vorbeigehen aufgeschnappt 
und hab' mir so quasi einen ohrwurm eingefangen :)

eine bewährte abschüttelstrategie im hause pony ist das festhalten von ohrwürmern im AJ.

also war schnell klar, dass da auch dieses mal kein weg dran vorbei führt...

-

meine idee war es, einen mögichst interessanten hintergrund zu gestalten,
den ich dann - ein paar motive ausgespart - weitgehend wieder abdecken wollte.

diese seite im aj war nicht grundiert, 
das braucht es für mich in diesem fall nicht, 
da ich den hintergrund mit acrylsprays gestaltet habe.

also gehts auf die einfachste aller arten los..
schablone aufs papier..


und losgesprüht.


um die vielseitigkeit zu erreichen, die ich mir wünsche, 
habe ich die unterschiedlichsten schablonen und masks verwendet..

dieser schmetterling ist zum beispiel ein stanzteil, 
welches ich mir für diesen zweck aus folie ausgestanzt habe. 
so ist er für viele weitere projekte einsetzbar :)



natürlich habe ich auch bei den farben zu unterschiedlichen fläschchen gegriffen :)

(ja... das hier ist die hässliche phase!
nicht irritieren lassen. weitermachen!)


die gelben blätter habe ich duch einen stanzrest hindurch schabloniert.


als es mir genug farbe auf dem papier hatte, 
habe ich zum stift und zu stempeln gegriffen.


danach gings schon ans aussuchen der "hübschesten" stellen,
an denen ich mir dann sie umrisse der schmetterlinge angezeichnet habe.


(das hier ist die schwierige phase!
abdecken fällt mir schwer. sehr schwer)

alles ausserhalb der umrisse habe ich mit weissem gesso übermalt.
acrylfarbe wäre sicherlich deckender und gewesen, mir war aber wichtig, 
dass ich mir die griffigkeit der oberfläche erhalte.



der wichtigste teil im kampf gegeb den ohrwurm:
liedtext. drauf!


um die gestempelten kreise aus dem hintergrund nochmal aufzugreifen,
habe ich mir butterbrotpapier bestempelt und aufcollagiert.
(merke, pony! dafür verwendet man ausschliesslich archival ink... 
ihr seht hier ganz gut, was passiert, wenn man in der schnelle ein
anderes stempelkissen verwendet, welches gerade daliegt...)


um das ganz schlimme geschmiere zu verstecken, 
habe ich erneut etwas gesso aufgetragen und danachein paar akzente dazugestempelt.


den titel habe ich direkt von hand auf die seite geschrieben.

ein paar schmetterlinge 
aus pinselputzseiten ausgestanzt und dazugeklebt,
ein paar abschliessende kleckse gemacht
-
fertig ist die seite.


den ohrwurm bin ich übrigens dieses mal mit dieser methode nicht losgeworden.
nicht schlimm.
ich mag das lied :)

Kommentare:

  1. Absolut coole Seite, und danke fürs Teilhaben lassen an deine "Strategie"
    LG - Irma

    AntwortenLöschen
  2. Wow...das sond viele Schichten. Muss ich mir merken, denn das Ergebnis ist super. Danke für die Anleitung

    AntwortenLöschen