#schmutzigehändeglücklichesherz

Mittwoch, 28. Februar 2018

Bunte Osterkarten

(Dieser Post enthält Werbung,
die verwendeten Produkte wurden mir von Marabu Creative Colours zur Verfügung gestellt.)

-

beim karten machen sind mir vor allem ein paar dinge sehr wichtig:
 
das muss sich innert einer vernünftigen zeitspanne erledigen lassen
das muss spass machen
idealerweise ergibt sich eine art serienproduktion 
:)
 
-
vielleicht geht es euch ja beim einen oder anderen punkt auch so?
 
dann ist mein heutiges tutorial vielleicht etwas für euch!

-

der plan für heute:
zwei bunte hintergründe gestalten (einen rot/rosanen und einen gelb/grünen),
aus denen ich hasen und eier für karten ausschneiden kann.

angefangen habe ich wie immer, indem ich mir das material herausgesucht habe, 
von dem ich denke, dass ich damit arbeiten werde.

in diesem fall:
Schablonen
Art Crayons
Graphix Aqua Pens
Art Sprays
Mixed Media Papier



und schon kann es losgehen!
 
die stifte und das papier bereitgelegt,


mit den aqua pens farbe 
(von der hellsten farbe beginnend zur dunkelsten gehend) 
auf eine glatte, nicht saugende unterfläche auftragen.
(wie z.b. meine arbeitsplatte aus glas, es geht aber auch ein stück plastik oder ähnliches)


etwas wasser drauf sprühen


das mixed media papier auf die farbe legen und die damit aufsaugen/wischen


und schon hat man einen passablen hintergrund, 
den man vielseitig einsetzen kann.


ich habe dasselbe spiel danach auch noch mit rot/rosa gemacht:


farbe aufgemalt


mit wasser besprüht


und mit einem stück mixed media papier ausgenommen.

so sehen die beiden papiere nach schritt eins aus:


als nächstes habe ich mir die art crayons, eine schablone und ein feuchttuch herausgesucht.


die schablone auf das papier aufgelegt,
etwas vom art crayon auf die arbeitsunterlage gemalt
(auch hier wieder: glatt und nicht saugend)
und von da mit einem feuchttuch aufgenommen.


die farbe auf dem feuchttuch kann danach wunderbar 
mit leicht kreisenden/wischenden bewegungen durch die schablone
aufs papier aufgetragen werden.


natürlich habe ich das auch mit der zweiten farbvariante genauso gemacht.


für den dritten schritt habe ich art spray durch eine schablone 
auf den einen der beiden hintergünde aufgesprüht


die farbe, die sich auf der schablone gesammelt hat,
habe ich auf den anderen hintergrund 'abgeklatscht'


so ergibt sich auf dem einen hintergrund ein positiv- und 
auf dem anderen hintergrund ein negativ-abdruck der schablone.


danach habe ich nur noch ein paar art spray kleckse auf den hintergründen verteilt.


da die hintergründe fertiggestellt und zum trocknen weggelegt waren, 
habe ich mich an die motivsuche gemacht.
malen?
kann ich nicht.

also mache ich es mir einfach.

einen hasen und ein ei aus einem halbierten blatt ausschnibbeln - 
das ist keine grosse kunst.

die eher einfache form wird aber den gerade gestalteten, 
farbenfrohen hintergrund in den vordergrund stellen.
und das ist eine gute sache 
:)


flugs aufgemalt, ausgeschnitten und auf die rückseite des gestalteten papiers übertragen..


und schon habt ihr eine ziemlich bunte
aber sehr individuelle osterkartendeko gezaubert!


ich habe meine karten danach folgendermassen fertiggestellt:

unter dem ei befindet sich hier ein "nest" aus 
faden und ein aufgewischter aqua pen farbklecks


für diese karte habe ich dem ei eine schleife aus bäckergarn verpasst
und eine pailette auf die schlaufe geklebt


 herr hase hat einen aqua pen rahmen und eine 
resteverwertungsfliege mit paillette verpasst bekommen


und frau hase?
da hat ein schlichter, aufgemalter rahmen um die karte ausgereicht.


ich hoffe, ihr hattet spass beim zusehen

und habt vor allem noch viel mehr spass beim selbermachen und ausprobieren!