#schmutzigehändeglücklichesherz

Dienstag, 3. Juli 2018

verrückter sommer - mein journal

wie ihr sicherlich schon gesehen habt, 
hat es am sonntag den offiziellen 'startschuss' für den
verrückten, kreativen sommer gegeben
und ich freu' mich sehr darüber,
ein teil davon zu sein.

-

alexandra hat jede der kreativboxen individuell zusammengestellt
-
somit haben wir alle
(abgesehen von den papieren)
unteschiedliche ausgangslagen und materialien

was eine noch grössere vielfalt der ergebisse nach sich ziehen wird
:)

-

meine jounals binde ich mir ja  zumeist aus den verschiedensten papieren 
mit der fadenbindung (für faule) zusammen.
somit kommt mir der bunte papiermix gerade recht.

ich habe das binden meines einen aj 
(ja - ich habe mich dazu enschlossen, zwei zu führen..
doch zum zweiten später mehr)
für euch mit abfotografiert,
da es vielleicht auch kreative unter euch gibt, 
die so etwas das erste mal machen.

-

(es ist mir jedoch erst beim bearbeiten aufgefallen wie usselig 
das licht beim fotos machen war...)

-

angefangen habe ich, wie zumeist,
mit dem sichten des materials.

 nach langem hin und her habe ich mich dazu entschieden,
das dickere der beiden schwarten papiere als cover für mein aj zu verwenden.

die breite vom papier habe ich gelassen, 
in der höhe habe ich etwas weggeschnitten,
so dasss mein cover ungefaltet 
ca 30,5x25cm gemessen hat.


 danach habe ich alle anderen papiere, 
die ich einbinden wollte zugeschnitten und gefaltet. 
bewusst unterschiedlich in höhe und breite.
natürlich keines höher oder breiter wie das cover,
da ich die seiten doch etwas geschützt haben mag.


 der nächste schritt ist der, den ich am liebsten mag.
das zusammenstellen der papiere im journal.
unterschiedlichste papiere in unterschiedlichsten formaten
zu einer einheit arrangieren.


 hier ist gut zu sehen, 
dass die papiere auch auf unterschiedlicher höhe eingelegt sind.


dann gehts ans binden.
damit das alles beim bearbeiten nicht verrutscht,
klemme ich die papiere gerne fest.

(unbedingt darauf achten, dass alle papiere mit dem falz schön bündig aufeinander liegen!)


 für journals wie dieses mache ich in der regel nicht mehr wie drei löcher für meine bindung.


dieses mal habe ich mit der ahle ein loch in der mitte und jeweils fünf cm vom rand gemacht.

(wer noch ein altes telefonbuch oder einen dicken katalog zu hause hat - 
das sind hervorragende helferlein beim durchstechen mit der ahle.
einfach den katalog mittig aufschlagen 
und euer zu bindendes bündel mit der kante zum durchstechen hineinstellen.)


 dann gehts schon ans binden.
da ich mein journal gerne direkt mit dem bindefaden verschliessen mag, 
habe ich mir ein armlanges stück bäckergarn abgeschnitten.

zuerst habe ich den faden beim mittleren loch von aussen nach innen geführt 
(dabei aussen ca 15cm faden stehen gelassen)
danach von innen zu einem der anderen löcher wieder nach aussen.






im anschluss daran, 
den faden nochmal duch das mittlere loch nach innen 
und durch das dritte loch zum verknoten nach aussen geführt.




und
-
das wärs schon!


von mir aus kann der krative sommer jetzt kommen!


ich hoffe, 
ihr freut euch genausosehr wie ich und beteiligt euch rege an dieser aktion!

alle wichtigen infos
und bilder
und
und
und
findet ihr